INBETWEENIE MUST HAVES - Fashion & Lifestyle Blog inbetweenies@gmx.de
Love your Body – schwing deine Kurven!

Love your Body – schwing deine Kurven!

Dieser Blogbeitrag enthält WERBUNG / IN KOOPERATION MIT TCHIBO

ganze zwei Wochen lang hat mich meine lästige Erkältung jetzt gequält und quasi an die Couch gefesselt. Vielen Dank für eure zahlreichen Genesungswünsche! Und was sich für den einen oder anderen vielleicht zunächst verlockend anhören mag („zwei Wochen auf der Couch! Yeah!“) ist bei näherer Betrachtung ganz schön eintönig und ermüdend. Höchste Zeit also, endlich wieder neuen Schwung in meine Kurven zu bringen! Denn zum Sport konnte ich mit meinem Husten schließlich auch nicht gehen.

Marktlücke Plus Size Sportswear

Passend dazu kam just in diesem Genesungs-Moment ein großes Tchibo-Paket mit frischen Sport-Outfits ins Haus geflattert. Das Problem mit schönen Sport-Klamotten ist ja in der Regel, dass es sie oft nur bis Kleidergröße 44 zu kaufen gibt. Ist es nicht so? Als dürfte man mit mehr auf den Rippen keinen Sport mehr treiben. Aber sich mit der ollen Jogginghose und im Schlabber-T-Shirt zwischen all die stylischen Mädels im Fitness-Studio zu stellen, macht doch irgendwie auch keinen Spaß, oder? Gerade wenn man (wie ich) einfach ganz grundsätzlich schon mal auf schöne Klamotten in allen Lebenslagen steht. Dabei geht es mir gar nicht nur um die Optik meines Sport-Outfits. Ich lege nämlich (wie jeder andere Sportler) auch noch Wert auf eine gute Passform und einen atmungsaktiven, feuchtigkeitstransportierenden Stoff, wenn wir schon mal dabei sind.

Moderne Sport-Klamotten bis Größe 54

Tchibo hat diese Marktlücke glücklicherweise erkannt und unter dem großartigen Motto „Love your Body“ endlich schöne, funktionale und moderne Sportswear auch in Plus Size Größen bis Kleidergröße 54 in unsere Fußgängerzonen und Supermärkte gebracht. In letzteren gibt es zwar keine Umkleidekabinen, aber immerhin ein Umtauschrecht, falls etwas nicht passen sollte. Ich habe mich gleich für zwei neue Sport-Outfits entschieden. Sicher ist sicher! Aber was soll ich sagen? Alles passt! Und für den Spaßfaktor habe ich mir gleich auch noch einen Pilates-Ring mitbestellt. Dann kann ich auch zu Hause mal aktiv werden, falls ich es nicht ins Fitness-Studio schaffe. 

… Ich kriege das Ding schon irgendwie kaputt … 😉

Mein Fitness-Outfit

Das erste Outfit mit der marmorierten schwarz-weißen Sport-Tight und dem schwarzen Longsleeve werde ich ab sofort zum sonntäglichen Langhantel-Kurs in meinem Fitness-Studio tragen. Dieser Kurs ist mein absolutes Lieblings-Training. Man baut konzentriert Kraft, Koordinationsfähigkeit und Muskelmasse auf, ohne das lästige Rumgehopse eines Aerobic-Trainings (und dem dazugehörigen angeblich motivierenden Rumgeschreie der Vorturnerin). Wenn ich mich richtig auspowern und mehr bewegen möchte, gehe ich in den Zumba-Kurs. Das ist für mich als zweifache Mama wie Disco bei Tageslicht! Wann komme ich denn sonst schon mal in einen Club? Um die Uhrzeit, wenn es da richtig losgeht, liege ich doch längst schon auf der oben erwähnten Couch – wenn nicht sogar im Bett. Was für eine wunderbare Idee also, tanzen und Hüften schwingen zu lauter Musik einfach tagsüber im Fitness-Studio anzubieten!

Mein Yoga-Outfit

In dem zweiten Outfit mit der locker geschnittenen Sport-Jazzpant und dem 2-in-1 Sportshirt fühle ich mich endlich gewappnet, mich von meiner Schwester zum Yoga mitschleppen zu lassen. Sie fragt mich schon seit Wochen, wann ich denn nun endlich mal mitkomme. Bisher ist mir irgendwie komischerweise immer irgendwas dazwischen gekommen, aber mit dem neuen Yoga-Outfit habe ich jetzt wohl endgültig keine Ausrede mehr. Ein bisschen Angst macht mir Yoga nämlich ehrlich gesagt schon, weil ich es immer mit nervigen Klangschalen und esoterischen Entspannungs-Traumreisen verbinde. Und ich kann mich nun mal nicht auf Kommando entspannen. Schon gar nicht auf einer harten Isomatte neben fremden Käsefüßen liegend. Ich brauche zum Entspannen eher einen großen Milchkaffee und nette Gesellschaft zum Quatschen in einem wuseligen Kaffee. Aber es muss ja was dran sein an diesem Yoga, sonst wäre meine Schwester (und der Rest der Welt) nicht so begeistert von diesem Sport. Also gebe ich dem Ganzen eine Chance und werde euch natürlich berichten. Und den Kaffee trinke ich einfach anschließend mit meiner Schwester…

Attacke!

Und jetzt: Attacke! Ab zum Sport, ihr Lieben! Wie schwingt ihr eure Kurven am liebsten? An mangelnden Outfits wird es jetzt ja wohl nicht mehr scheitern…  😉  Lasst mir gerne mal einen Kommentar da.

 

Noch mehr sportliche Beiträge? Hier entlang, bitte…

CURVY FIT Part 2: Fitness-Kurs Challenge

unser Curvy Fit Projekt nimmt weiter ordentlich Fahrt auf! Wir freuen uns riesig, dass ihr unsere Aktion verfolgt. Und ihr könnt dabei ja sogar etwas gewinnen: unter allen Kommentaren auf den Blogs oder bei Facebook verlosen wir zusammen mit Mydays am Ende unserer 5...

Büroworkout-Übungen und Fitness für Faule

Hallo meine Lieben, jetzt geht's endlich los: wir werden CURVY FIT! Auf unserer Facebook-Seite könnt ihr alle Infos dazu nochmal nachlesen. Für meine erste Challenge, mehr Bewegung in meinen Alltag zu bringen, habe ich euch (in Gedanken) einfach direkt mal mit ins...

Jetzt geht’s los! Wir werden CURVY FIT!

also, 2015 war ja schon ein Hammer-Jahr. Ich bin so dankbar für all die wundervollen Momente, die ich erleben durfte. Aber ich bin mir sicher,  2016 könnte sogar NOCH besser werden! Zumindest fängt es schon im Januar so gut an ... : Ich fahre nach Berlin zur Fashion...