INBETWEENIE MUST HAVES - Fashion & Lifestyle Blog inbetweenies@gmx.de
Soulglam – The Great Gatsby is calling!

Soulglam – The Great Gatsby is calling!

– In Kooperation mit Soulfully –

Auf ein Event freue ich mich bei der Fashion Week im Juli in Berlin ja besonders: Unter dem Motto „SOULGLAM“ hat Soulfully Blogger und Soulmates zu einem glamurösen Get-Together im Stil der Roaring Twenties geladen.

Ich sage nur: The Great Gatsby is callling!

Modetechnisch sind die Zwanzigerjahre meine absolute Lieblings-Ära. Und auch das Meisterwerk von Fitzgerald und die alte Verfilmung mit Robert Redford habe ich damals im Englisch-LK in der Oberstufe verschlungen. Daher habe ich „damals“ bereits meinen 30. Geburtstag unter genau diesem Motto gefeiert. Es war ein rauschendes Fest! Alle kamen im passenden Outfit und es wimmelte nur so vor Fransen, Federboas, Knickerbockern, Wasserwellen und Pailletten. Wir haben bis tief in die Nacht Charleston getanzt und gefeiert. Zum Abschluss schleifte ich den harten Kern meiner Gäste sogar noch kostümiert in die Disco. Wir waren ein echter Hingucker und haben den kompletten Laden gerockt!

Das war kurz vor meiner ersten Schwangerschaft und damals trug ich Kleidergröße 44. Mit dieser deutschen Durchschnittsgröße war ich im Dortmunder Kostümverleih allerdings schon auf ziemlich verlorenem Posten. Alle „schönen“ Kleider gab es in meiner Größe nicht. Zumal in den Zwanzigern ja wohl eher der androgyne Typ angesagt war. Aber ich hatte Glück, denn am Ende fanden wir noch dieses smaragdgrüne Modell mit den heißersehnten Fransen, passenden Handschuhen und Feder-Kopfschmuck.

Mein Soulglam-Look

Auch für das „Soulglam“-Event sollen wir uns adäquat in Schale schmeißen. Diesmal war die Kleiderfrage trotz größerer Kleidergröße dank Online-Shopping aber schneller geklärt: wir durften uns aus dem OTTO-Shop ein Key Piece für das Soulfully-Get-Together aussuchen. Ich habe mich für dieses funkelnde Pailletten-Top* entschieden. (Einen kurzen Umweg habe ich kurz noch über diesen VoKuHiLa-Rock in rosegold genommen, aber der war mir dann irgendwie doch zu wuchtig für die erfahrungsgemäß sehr heißen Fashion Week Tage.)


*in Kooperation mit Soulfully


Am liebsten würde ich ja passend zum Motto ein Kleid von Gatsby Lady tragen. Die haben die Mode von damals richtig verstanden und das ganze Thema gleich größenübergreifend umgesetzt. Sind diese Kleider nicht atemberaubend? Allerdings bin ich vor dem Versand aus UK etwas zurückgeschreckt. Aber jetzt im Sommer gibt es FREE SHIPPING WORLDWIDE! Soll ich es wagen? Ich wäre ja stark dafür, dass OTTO diese Marke ins Sortiment mit aufnimmt. Was meint ihr?

Was heißt eigentlich SOULGLAM?

Auf meinem 30. habe ich es wie oben beschrieben Outfit-technisch ordentlich krachen lassen. Dieser Look wäre aber im wahren Leben viel zu übertrieben und eher verkleidet. Zu viel GLAM und zu wenig SOUL. Daher habe ich diesmal zum glamourösen Pailletten-Top ein echtes Stück SOUL kombiniert: Meine Fetzen-Jeans, die mich mittlerweile schon zwei Jahre lang treu begleitet – ein echter Soulmate… Insgesamt passt das ganze Outfit so auch viel besser zu meinem Leben! Aber ob das auch stylish genug für die Fashion Week ist? Das weiß ich noch nicht und werde wohl spontan entscheiden, was ich anziehe. Und so lange lege ich mir die „neue“ DVD vom großen Gatsby mit Leonardo Di Caprio ein und bringe mich schon mal in die richtige Soulglam-Stimmung…

Dass wir anschließend auch noch alle gemeinsam zur GUIDO-Show gehen dürfen, setzt dem ganzen Thema noch absolut die Krone auf… Aber das ist eine andere Geschichte! Ach, ich freue mich schon so auf diesen Tag! Und ich nehme euch natürlich über meine Instagram Stories mit. Seid gespannt!

Wie gefällt euch der Look? Und ist diese Dachterrasse nicht einfach fantastisch? Wir haben die Fotos in unserem Urlaub OHNE KINDER letzte Woche in Cala Millor auf Mallorca gemacht. Wer mir bei Instagram folgt, hat schon den einen oder anderen Einblick in diese Reise bekommen. Mehr dazu bald auf dem Blog….

Lasst es euch gut gehen!

German Curves: Monochrom in Rosegold

German Curves: Monochrom in Rosegold

Schön, dass ihr mal wieder vorbei schaut! Heute gibt es eine neue GERMAN CURVES Outfit-Challenge!

Anders als der Titel der Juni-Challenge es vermuten lässt, ist das neue Motto bei German Curves alles andere als eintönig.

Monochrom – Style dich komplett in einer Farbe

Jetzt habe ich mich mal ganz mutig komplett an meine neue Lieblingsfarbe Rosegold herangetraut und bin gespannt, wie ihr meinen Look findet!

Ausgangspunkt waren meine neuen Flip-Flops von Tom Tailor, die ich mir für den Urlaub gekauft habe. Heute in einer Woche gedenke ich nämlich schon am Strand zu liegen… Dann kam diese Woche dieser abgefahrene VoKuHiLa-Metallic-Rock ins Haus geflattert, den ich mir für die bald anstehende Soulfully-Aktion #soulglam im Rahmen der Fashion Week zum Anprobieren bestellt habe. Kombiniert mit meinem „irgendwie-schon-immer-da-gewesenen“ T-Shirt mit Glitzerrand von H&M und meiner Lieblings-Sonnenbrille fügte sich auf einmal alles passend zusammen! Die Clutch war mal ein Werbegeschenk von Samoon und auch der Schmuck stammt aus meinem langjährigen Fundus.

Dieser Rock!!!

Also dieser Rock ist definitiv der Hammer, oder?. Der schwere, glänzende Stoff, seitliche TASCHEN (müssen ja wohl sein), und dann ist er hinten auch noch länger als vorne, was sich beim Tragen ein bisschen so anfühlt wie eine Schleppe. Der Effekt hätte aber für mich gerne noch etwas krasser sein können. Mir ist er insgesamt vorne noch zu lang. Aber wie süß ist bitte der eingenähte rosa Petticoat??? Und der Stoff ist mega-hochwertig und glänzt so schön in der Sonne. Für die Fashion Week kommt er aber vermutlich trotzdem nicht in Frage. Die letzten Male war es da im Juli so warm, dass ich hier drin schmelzen würde. Aber dafür habe ich auch schon etwas Schickes gefunden. Seid gespannt!

Was gibt es sonst Neues bei mir?

Bestimmt habt ihr mitbekommen, dass „mein“ Navabi-TV-Spot online ist? Aber kennt ihr auch schon mein Interview? Da geht es um das Thema „rightsize“ und darum, wie man sich in 60 Sekunden möglichst oft verhaspelt und komische Begriffe wie „Rüstzeug“ vor einem Millionen-Publikum in die Kamera sabbelt. 😉 Klickt einfach mal rein. Und am Ende wollte ich eigentlich sagen: „Wenn man sich in seinem Outfit wohlfühlt, dann strahlt man das auch aus.“ Und das kann eben auch dazu beitragen, sich wiederum in seinem Körper wohlzufühlen. Das erinnert mich daran, dass ich unbedingt noch den EMBRACE Film schauen muss.

In der Zwischenzeit dürft ihr gerne mal in meinem SHOP vorbeischauen. Kennt ihr den eigentlich schon? Da habe ich unter anderem die schönsten Sandalen der Saison und einen riesigen Flamingo für euch verlinkt…

Mein Look in Rosegold

Genug geschrieben – jetzt lasse ich mal die Bilder für sich selbst sprechen. Wie gefällt euch mein Look?

Also ihr Lieben, noch ein schönes Pfingstwochenende! Macht was draus!


 

Hier könnt ihr meinen Look nachstylen:

(Affiliate Links)


Und hier geht es zu den anderen GERMAN CURVES:



 

Weitere German Curves Outfits:

Lieblings-Blogger

Am liebsten hole ich mir auf anderen Blogs Outfit-Inspirationen, lese Event-Berichte, schaue einfach was es so Neues im Leben der Mädels gibt und lese sehr gerne Beiträge zum Thema Bodypositivity, Size Diversity und Blogger-Tipps. Wer hat es in meine TOP-5 geschafft? Lest ihr hier... mehr lesen
Mode für Mini-Me und Mama

Mode für Mini-Me und Mama

 

Habt ihr eigentlich schon meinen letzten Beitrag für Soulfully gesehen?

Die Bilder vom Shooting mit meiner kleinen Ballerina sind so schön geworden, dass ich euch einfach noch schnell ein paar davon zeigen wollte…

Außerdem haben mich so viele nach den einzelnen Kleidern gefragt, dass ich sie euch in meinem SHOP verlinkt habe (und auch noch ein paar andere schöne Dinge – schaut unbedingt mal dort vorbei!).

Mein grünes Kleid ist übrigens das Kleid aus meinem TV-Spot. Das findet ihr HIER. (affiliate link)

Und das rote Kleid meiner Tochter ist von Family. Das ist übrigens gerade reduziert: HIER.

Wie gefallen euch die Bilder?


Das grüne Mini-Me Kleid, mein rotes Kleid und der schöne Strand-/Picknick-Korb wurden uns freundlicherweise von OTTO zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür !!!


 

Trendvorschau mit Zizzi und navabi: meine 7 Lieblings-Trends

Trendvorschau mit Zizzi und navabi: meine 7 Lieblings-Trends

So lange sich Winter, Frühling und Sommer draußen wetter-technisch nicht einigen können, zeige ich euch eben eine kleine Trendvorschau mit meinen persönlichen 7 Lieblings-Trends von meinen Lieblings-Marken, die ab Herbst in unsere Kleiderschränke einziehen könnten…

Zizzi & navabi hatten Anfang Mai zum Blogger-Event nach Hamburg geladen, um ihre neuen Kollektionen vorzustellen. Und fast die ganze Blogger-Klasse reiste zum großen Klassentreffen an:

Endlich wieder ausreichend Gelegenheit zu quatschen, zu knuddeln und Klamotten anzuprobieren…

Stephanie und Ingrid

Jana und ich

Stephanie, Daniela und Lu

Nina (oben) und Frank (unten) von Zizzi

Elli macht ein Foto von Tanja und mir.

Caterina und Elli

Gruppenselfie-Alarm mit Stephanie, Jules, Ingrid und mir.

Kollektions-Präsentation durch Zizzi und navabi

Nach einem spritzigen Begrüßungs-Umtrunk tauchten wir direkt in die neuen Kollektionen ein.

Team Zizzi & navabi im Einsatz…

Anschließend konnten wir noch ausgiebig selbst durch die Kleiderständer stöbern. Hier kommen meine persönlichen Highlights:

Meine 7 Lieblings-Trends bei navabi und Zizzi für die kommende Herbst-Saison

1. Schwarz & Rot

Bei Instagram habt ihr das Oberteil bestimmt schon an mir gesehen. Es war Liebe auf den ersten Blick! Diese Rosen-Stickerei auf dem transparenten Ärmel mit Pünktchen-Muster, der weich fallende, mehrlagige Stoff und natürlich die Trompeten-3/4-Ärmel… Hach! Passend dazu gibt es einen roten Plissee-Rock. Hammer! Oder auch zur Jeans eine sehr gelungene Kombi.

2. Bomberjacken

Bleiben erwiesenermaßen weiterhin einfach ein absolutes INBETWEENIE MUST HAVE. Passend für drunter: die Tunika mit V-Ausschnitt (jawoll! Eventuell eine Ablösung für meine Lieblingstunika…) oder eine weiße Schluppenbluse mit Perlenknöpfen. Wer’s rockiger mag, findet bei Zizzi bald auch mega-coole Retro-Band-T-Shirts. Z.B. von KISS… 🙂

3. Jeans

Habe heute noch irgendwo gelesen, dass Skinny Jeans ja jetzt endgültig out sein sollen. Ich mag (und trag) sie trotzdem weiterhin. Und im Herbst dürfen dann gerne diese Modelle in meinen Kleiderschrank einziehen. Von Manon Baptiste gibt es jetzt übrigens auch Jeans. Habe sie zwar noch nicht anprobiert, aber die Beschreibungen hörten sich sehr vielversprechend an!

4. Embroidery

Reichlich verzierte, opulent bestickte oder groß-gemusterte, schwere Brokat-Stoffe sind im Herbst auch ein großes Thema. Schick, oder`?

5. Royalblauer Samt

Am liebsten als Wickelkleid oder im Off-Shoulder-Look. Mit Spitzensaum. Ist das nicht ein Traum? Ich glaube, das haben fast alle anprobiert. Ich war zu faul, mich nochmal komplett umzuziehen, aber als Mantel auch nicht schlecht, oder?

Auf diesem Kleiderständer seht ihr die blauen Samt-Teile in allen Variationen. Blazer, Off-Shoulder-Kleid, Wickelkleid, …

6. Statement-Sweater

Mit diesem schwarzen, edlen Band und den Ösen wird der pinke Kapuzenpulli von Zizzi zum echten Fashion-Statement, finde ich. Habe ich in meiner Größe bisher so noch nie gesehen! I love it!

Die Batik-Bande

Dann wurde es bunt. Wir mussten wunderschöne jungfräuliche weiße Hemd-Blusen mit Batik-Technik verschandeln. Als jemand, dessen Jugend zu großen Teilen in den 90ern stattfand, bin ich da wohl ein gebranntes Kind, was Batik-Shirts angeht. 😉

Mit großer Überwindung habe ich ein paar türkis-farbene Akzente auf Ärmel und Kragen geträufelt und noch ein paar Spritzer über die Bluse verteilt. Hat dann zugegebenermaßen doch ziemlichen Spaß gemacht! Das fertige Ergebnis zeige ich euch gerne mal bei Gelegenheit.

Und wie ihr seht, sind dabei echt kreative Ergebnisse und lustige Verkleidungen herausgekommen… Hihi!

Nehmt euch vor Susie in Acht!

 

Ein rundum gelungenes Event

 

Anschließend gab es zur Stärkung noch ein leckeres Flying Buffet. Köstlich! An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei navabi und Zizzi für die Einladung bedanken. Ich habe es sehr genossen, schon mal einen Blick auf die neuen Key Pieces werfen zu dürfen. Und mit der Designerin seines Kleides aus dem TV-Spot spricht man auch nicht alle Tage!

Ich hoffe, meine kleine Trendvorschau hat euch gefallen. Welches Teil darf wohl bei euch einziehen?

Bis zum nächsten Mal!

Porzellan-Print meets Jeans

Porzellan-Print meets Jeans

heute habe ich mal wieder ein sehr alltagstaugliches Outfit bestehend aus lauter INBETWEENIE MUST HAVES für euch. In den Porzellan-Print der Hose habe ich mich auf den ersten Blick verliebt! Und obwohl sie so wild gemustert ist, war es gar nicht schwer, sie zu kombinieren: wenn man nämlich in der selben Farbfamilie bleibt. Und da bietet sich ein heller Jeans-Stoff in Kombination mit weiß einfach fabelhaft an.

Die Jeansjacke von Zizzi habt ihr schon ein paar mal an mir gesehen, aber das Blüschen ist neu! Ich habe sie neulich online bei Ulla Popken entdeckt Der Kragen, die Schulterpartie und die Knopfleiste sind aus hellem Jeans-Stoff, der Rest der Bluse aus leichtem knitterfreien Blusenstoff, der am Rücken plissiert ist! Die Bluse hat keine Ärmel und hat eine total praktische Länge, gerade zu eng geschnittenen Hosen.

Die Two-Tone-Schuhe habe ich noch aus dem letzten Jahr von Sheego und die Tasche ist von Hallhuber. Seit ich sie auf dem Soulmate-Event bekommen habe, ist sie täglich im Einsatz. Sie ist so schön butterweich und riecht so lecker! Außerdem passt einfach alles rein, was man so mit sich rumschleppt.

Diese Sonnenbrille mit mattem Gestell habe ich letzten Sommer noch im Sale ergattert. Die muss ich immer vor meinen Kindern in Sicherheit bringen, damit sie nicht für Verkleidungs-Spiele missbraucht wird. Dafür war sie nämlich auch trotz Sale zu teuer… Ach so, falls mein Mann das hier mitliest: So teuer war sie gar nicht 😉 LaLaLa…

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

PS: Und wenn ihr kurz ein Minütchen hättet, dürft ihr gerne für mich beim Navabi Plus Size Award 2017 abstimmen, für den ich nominiert bin… Ich würde mich sehr freuen!

Dazu müsst ihr nur auf den Link oben oder das kleine Bild rechts klicken, mein Foto markieren, nach unten scrollen, abstimmen, FERTIG. DANKE für eure Unterstützung! 🙂