INBETWEENIE MUST HAVES - Fashion & Lifestyle Blog inbetweenies@gmx.de
Neue Beiträge auf Soulfully.de online!

Neue Beiträge auf Soulfully.de online!

Werbung durch Verlinkung

Hallo ihr Lieben!

Ich wünsche euch allen ein frohes, glückliches und gesundes neues Jahr 2019! Seid ihr gut reingerutscht?

Wer Lust hat, ein paar meiner neuen Beiträge auf Soulfully zu lesen, klicke einfach auf die Bilder…

Dafür müsst ihr heute noch nicht mal von der Couch aufstehen…   😉

Lasst es euch gut gehen!

 


 


 

 


 

Winterkleider in großen Größen

Winterkleider in großen Größen

– enthält Werbung durch Verlinkung und Marken-Nennung –

Neues von der Kleider-Front!

Hallo ihr Lieben,

wenn ich eine Sache bewundere, dann ist es, wenn jemand Kleider entwerfen und schneidern kann. Und wenn es sich dabei sogar noch um meine Soulfully-Freundin Susie Gundlach handelt, konnte dabei ja nur eine spannende Kollektion herauskommen! Denn bei Susie trifft jahrelange Mode-Erfahrung auf Leidenschaft – mit genau dem richtigen Auge für uns kurvige Frauen.

Ich durfte jetzt exklusiv für euch in die Winter-Kleider der Kollektion schlüpfen und kann euch verraten: Die Kleider sitzen einfach super! Alle Teile der susie knows… Kollektion sind in den Größen 42-54 erhältlich und werden individuell aus hochwertigen Stoffen in Deutschland gefertigt.

„Es gibt keine schlechte Figuren, nur schlechte Kleiderschnitte!“, findet auch Georg Rosenbaum. Der Modedesigner hat gemeinsam mit Susie, selbst langjährige Mode-Journalistin, die Plus Size Kollektion für susie knows… fashion entworfen. Die beiden kennen sich, seit sie zusammen Modedesign an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg studierten und sind seitdem eng befreundet. So ist eine handgefertigte, exklusive und feine Couture-Kollektion entstanden.

Nr. 1: Das Winter-Paisley-Kleid

Dieses Shiftkleid im Paisley-Look ist aus Ökotex-Viskose gemacht. Es fühlt sich ganz herrlich an auf der Haut und fällt einfach super. Nichts engt ein. Ich liebe die Farbkombi und das Muster. Und es passt super zu meinem neuen gelben Fake-Fur-Schal.

Nr. 2: Das SUSIE-Kleid

Das Kleid im dunklen Lila-Ton ist ein echter Figurschmeichler. Es macht ein Hammer Dekolleté und schmiegt sich schön an. Das ideale Kleid für die Feiertage und darüber hinaus…

 

Nr. 3: Das Velvet-Wrap-Dress

Das nacht-blau changierende Samt-Wickelkleid hat als kleines I-Tüpfelchen noch diese sexy schwarze Spitzenbordüre.

Welches Kleid gefällt euch am besten?

Ihr könnt alle Winterkleider übrigens direkt hier im susie knows… Online-Shop bestellen. Sie werden dann für euch in Georg Rosenbaums Atelier genäht. Auf Wunsch kann die Kleiderlänge sogar individuell auf Eure Körpergröße angepasst werden! 

Eure Julia

 

ALLE FOTOS: Dagmar Knüppe-Herzog

Zwei Weihnachts-Outfits in großen Größen + Gewinnspiel

Zwei Weihnachts-Outfits in großen Größen + Gewinnspiel

Werbung / in freundlicher Kooperation mit navabi

Hallo ihr Lieben,

heute war doch nicht wirklich schon der 3. Advent? Endlich kommt auch bei mir ein bisschen Weihnachtsstimmung auf… Denn es hat geschneit! Zwar nur eine hauchdünne Schicht Puderzucker-Schnee, aber immerhin! Das lässt zumindest auf weiße Weihnachten hoffen.

Auf jeden Fall wird es Zeit, sich um das diesjährige Weihnachtsoutfit Gedanken zu machen. Wisst ihr schon, was ihr anziehen wollt? Ich werde vermutlich ganz spontan entscheiden. Denn ich habe von navabi gleich zwei neue tolle Outfits zur Auswahl gestellt bekommen: Es wird also entweder ein Kleid in Wickeloptik oder eine elegante Longbluse… Ich zeige euch beide Varianten einfach mal, und ihr könnt wir dann bitte sagen, welche euch besser gefällt.

Macht mit beim Gewinnspiel!

Und wisst ihr was? Weil ja bald Weihnachten ist, möchte ich wie versprochen heute etwas an euch verlosen. Und mein Gewinn kann sich sehen lassen… Es ist nämlich ein…

100 EURO-Gutschein von navabi !!!

Also, wenn das mal kein cooler Gewinn ist. Nichts wie rein mit euch in meinen Lostopf… Wie das ganze Gewinnspiel funktioniert, erkläre ich am Ende dieses Blog-Posts. Jetzt kommen erst mal die beiden Weihnachts-Outfits

Outfit Nr. 1: Das Wickelkleid

Ich liebe den Schnitt und das Muster dieses Kleides. Um es wintertauglicher zu machen, habe ich dazu einen muckeligen grauen Stick-Cardigan und meine gefütterten Stiefeletten kombiniert. Auch Handschuhe können nicht schaden und verleihen dem Outfit irgendwie einen leicht aristokratischen Touch von britischem Landadel… So oder so macht das Kleid mit dem gewickelten V-Ausschnitt-Oberteil auch ohne die Strickjacke eine gute Figur.

Kleid: frapp (Affiliate Link)

Outfit Nr. 2: Die Longbluse

Diese Longbluse von frapp könnte man auch sehr gut als Hemdblusenkleid über einer Strumpfhose tragen. Die Bluse ist hinten etwas länger als vorne geschnitten und passt im Büro genauso gut wie auf der Weihnachtsfeier. Für draußen (und gerade jetzt bei diesen Temperaturen) tendiere ich aber definitiv zur Leggins für untendrunter. Meine Hose ist von ADIA und wird hinten mit einem Reißverschluss geschlossen. Sie trägt sich aber wie eine Leggins und kommt mit ihrem Animal-Print echt stylisch daher. Als kleinen extra Farbtupfer habe ich meinen neuen Lieblings-Schal mit Tartan-Muster einfach wie eine Stola über die Schultern geworfen. Und die Cross-Body-Handtasche muss natürlich auch immer mit, in ihr verstaue ich mein Handy und den schönen roten Chanel-Lippenstift.

Longbluse: frapp (Affiliate Link)

Leggins mit Animal-Print: ADIA (Affiliate Link)

Ich bin gespannt, welcher Look euch besser gefällt und wünsche euch einen muckeligen Endspurt bis Weihnachten!

Eure Julia 

Teilnahme-Bedingungen Gewinnspiel:

Also, ihr Lieben, ich würde euch so gerne eine Freude machen und freue mich, wenn ihr mitmacht!

  • Gewinn: 100,00 EUR-Gutschein, zur Verfügung gestellt von navabi.
  • Kommentiert diesen Beitrag (und / oder die entsprechenden Outfit-Bilder bei Instagram oder Facebook) und verratet mir doch bitte, was ihr auf meinem Blog am liebsten lest oder gerne mal sehen möchtet.
  • Teilnahme ab 18 Jahren möglich.
  • Euer Wohnsitz liegt in Deutschland.
  • Teilnahmeschluss ist Samstag, der 22.12.2018 23:59 Uhr.
  • Der oder die Gewinner/in wird im Losverfahren ermitteln und von mir per Mail (oder per Direktnachricht auf Instagram) benachrichtigt. Die persönlichen Daten des Gewinners / der Gewinnerin (Name, Kontaktadresse) werden an navabi für die Zusendung des Gutscheins weitergegeben und ausschließlich dafür genutzt.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Team Santa

Team Santa

Enhält Werbung / Affiliate Links

Alle Fotos: Dagmar Knüppe-Herzog (Instagram: @dagmarknueppe)

Dieses Jahr kommt der Nikolaus bei uns vermutlich zum letzten Mal. Also nicht, dass wir dann ab 2019 unsere Stiefel nicht mehr vor die Tür stellen. Aber ich vermute, ich kann den Zauber um seine Person einfach nicht mehr viel länger vor meinen Kindern aufrecht erhalten. Die Große ist mittlerweile schon in der vierten Klasse und der Kleine auch nicht gerade auf den Kopf gefallen. Und bei dem ganzen Schul-Flur-Funk wundere ich mich sowieso, dass die Mysterien um Nikolaus, Christkind und Osterhase nicht schon längst bei allen Kindern die Runde gemacht haben… 

Christkind: Glauben und glauben lassen

Als meine Nichte Anfang des Jahres von ihrer besten Freundin erfuhr, dass es angeblich gar keinen Osterhasen gibt, mussten ihre Eltern tagelang trösten, so groß war die Enttäuschung über den gewaltigen jahrelangen Betrug. Skandal! Witzigerweise kamen dem Kind aber trotzdem keinerlei Zweifel an Nikolaus oder Christkind. Vielleicht hat das aber auch einfach damit zu tun, ob man an etwas glauben möchte?

Denn wie aufregend und romantisch ist denn bitte die kindliche Sichtweise, dass an Heiligabend ein süßes, blond gelocktes Christkind im Engelsgewand auf einem glitzernden Schlitten lautlos ins Haus huscht und wie von Zauberhand in Windeseile liebevoll verpackte Wunsch-Geschenke unter den Weihnachtsbaum legt? Ausgerechnet und zufällig genau dann, wenn man mit Papa kurz im Spielkeller etwas UNO gespielt hat? Und Mama hat natürlich in der Küche / im Bad / oder wo auch immer mal wieder nix mitbekommen. Das Christkind muss es einfach geben. Das Glöckchen ist doch schließlich der eindeutige unwiderlegbare Beweis!

 

Nikolaus – oder: Dicker Einbrecher klaut Kekse

Etwas befremdlicher dagegen bleibt da weiterhin der imaginäre Auftritt des Nikolaus. Denkt doch mal die kindliche Vorstellung im realen Leben zu Ende, nämlich dass sich ein übergewichtiger, alter Mann heimlich nachts durch unseren Schornstein quetscht, auch noch unsere Kekse und Milch wegnascht, und das alles während wir friedlich nebenan schlafen! Skandal! Das erinnert mich doch eher an einen durchtriebenen Einbrecher als an eine kindgerechte Bescherung. Ganz zu schweigen von Knecht Ruprecht und dem bereits in meiner Kindheit weit gefürchteten goldenen Buch mit allen gesammelten vermeintlichen persönlichen Verfehlungen des gesamten Jahres… Das grenzt doch an Mobbing!

Wie sag ich’s meinem Kinde?

Rein finanziell gesehen sind Nikolaus und Christkind aus Kindersicht natürlich sehr praktisch: So sagte mein Sohn neulich zu mir: „Mama, ich wünsche mir das neue Fahrrad einfach zu Weihnachten statt zum Geburtstag. Dann bezahlt das ja das Christkind.“

Mir graut wirklich schon vor dem Tag, an dem alles heraus kommt. Vielleicht sollte ich die Enthüllung selbst in die Hand nehmen, bevor die Freunde der Kinder es noch äußerst traumatisierend übernehmen? Und gibt es im Anschluss dafür dann eigentlich Selbsthilfegruppen?

Man kann das Thema ja auch spannend verkaufen und die Kinder in den geheimen „Club der Erwachsenen-Dinge“ aufnehmen und sie ganz feierlich einweihen. So können sie dann helfen, auch die nächste Generation oder die kleineren Verwandten mit diesem Zauber zu überraschen… 

So oder so. Die Kinder lieben den Nikolaus. Also darf er dieses Jahr noch einmal kommen. Und dann sehen wir weiter.


SHOP MY STYLE // AFFILIATE LINKS*

*Beim Klick auf einen hier verlinkten Artikel gelangt ihr in einen Online-Shop. Für euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten, für mich springen ggf. ein paar Groschen Provision ab. 🙂

Neue Beiträge auf Soulfully online!

Neue Beiträge auf Soulfully online!

Werbung durch Verlinkung / Namensnennung

Hallo meine Hübschen,

vielen herzlichen Dank für euer liebes Feedback zu meinem letzten Beitrag vom großen Guido-Shooting… Ich freue mich immer riesig, wenn ihr mir schreibt und lese (und beantworte) gerne alle eure Nachrichten und Kommentare. Und an alle, die bisher nur mitgelesen haben: Wenn ihr mal Fragen zum Thema Mode oder Mama-Alltag habt oder vielleicht Shopping-Tipps im Allgemeinen (oder auch für spezielle Anlässe) braucht, meldet euch doch einfach mal gerne bei mir: inbetweenies@gmx.de

Ich war übrigens mal wieder fleißig und habe ein paar lustige Beiträge für Soulfully geschrieben.

  • Im ersten Artikel geht es um das Thema Nikolaus, Christkind & Co… Glauben eure Kinder noch daran? Falls nein – wie habt ihr es ihnen beigebracht??? Frage für einen Freund.  😉
  • Und im zweiten Beitrag habe ich mich in einem Selbstversuch der Herausforderung „Leger zur Weihnachtsfeier“ gestellt. Wie gefällt euch der Look mit dem Weihnachtspullover?
  • Und wem die ganze Vor-Weihnachtszeit zu Zucker-lastig ist, der möchte vielleicht mal ein Zucker-Detox probieren?

Weitere Gastbeiträge und Berichte von mir (und über mich) findet ihr übrigens auf meiner PRESSE-Seite.

So, macht es euch gemütlich und viel Spaß beim Lesen!

Eure Julia


Beim Klick auf das jeweilige Bild gelangt ihr direkt zum Beitrag…