INBETWEENIE MUST HAVES - Fashion & Lifestyle Blog inbetweenies@gmx.de

GERMAN CURVES: „Inspired by …“

In der neuen Runde GERMAN CURVES geht es diesmal um unsere Lieblings-Blogger. Die Outfit-Challenge besteht darin, ein Outfit meiner Lieblings-Bloggerin nachzustylen und zu beschreiben, warum ich sie und ihren Stil so gerne mag und wie ich das Outfit für mich angepasst habe. Dazu muss ich erst mal etwas ausholen…

Wie ich Blogs finde und lese

Obwohl ich ja selbst leidenschaftlich blogge, bin ich bei anderen Bloggern zugegebenermaßen ziemlich „blogfaul“. Ich gehe nicht täglich aktiv auf andere Blogs und habe auch keine Newsletter abonniert. Dafür bin ich momentan aber ziemlich viel auf Instagram unterwegs, liebe meinen „Feed“ und klicke spannende, dort aktuell verlinkte Blog-Beiträge immer einfach direkt an, wenn sie dort vorgestellt und verlinkt werden. Dadurch habe ich so einige neue Blogger für mich entdeckt und bleibe bei meinen Lieblings-Bloggern auf dem Laufenden.
Die Social-Media-Bewerbung neuer Blogbeiträge gehört meiner Meinung nach heutzutage einfach dazu. Und Instagram eignet sich dafür echt super. Facebook dagegen ist mir persönlich viel zu unzuverlässig, willkürlich und werbe-lastig geworden, was die Beitrags-Auswahl in meinem News-Feed angeht.

Meine aktuellen Lieblingsblogger

Ja, es sind natürlich mehrere! Wie soll ich mich bei so vielen fantastischen Bloggern auf einen Blog festlegen? Für mich ist es eben die Mischung aus verschiedenen Beiträgen. Schon früher als Teenie war ich nie Fan nur EINER Band oder EINES Sängers.

Mein Rezept für die perfekte Lieblings-Bloggerin wäre daher einfach eine Mischung aus den folgenden Blogs (jeweils im Titel verlinkt):

1. GERMAN CURVES

Am regelmäßigsten besuche ich deutschsprachige Plus-Size-Blogs wie die aus unserer fantastischen GERMAN CURVES Runde. Dort hole ich mir Outfit-Inspirationen, lese Event-Berichte unserer „Klassenfahrten“ nach, schaue einfach was es so Neues im Leben der Mädels gibt und lese sehr gerne Beiträge zum Thema Bodypositivity und Size Diversity.
Oft besuche ich auch die PLUS SIZE BLOG LIST, eine chronologische Auflistung der deutschen Plus-Size-Blogger-Szene. Ich finde es einfach wunderbar, dass ich ein Teil dieser wunderbaren Community sein darf!

2. GIRL WITH CURVES

Tanesha Awasthi zählt mit Sicherheit zu den bekanntesten Plus-Size-Bloggern der Welt. Zu Recht! Ihre Bilder und Inhalte sind einfach fantastisch.
Ich liebe ihren Stil! Immer so wunderbar klassisch, feminin, mit einem Hauch von Chanel-Feeling. In ihren Kleiderschrank würde ich auf der Stelle einziehen.
My goal is to inspire unapologetic confidence, encouraging women to look and feel amazing, regardless of size.
Außerdem ist sie (wie ich) auch Mama und hat neben der fantastischen Mode auch noch großartige Beiträge zum Thema Schwangerschaft und Mutter-Sein im Programm.
Bei Instagram findet ihr sie unter girlwithcurves.

3. iCurvy

Das ist meine Inbetweenie-Schwester Jo aus dem fernen Australien! Dafür liebe ich das Internet ja auch: dass man sich so einfach vernetzen kann, obwohl man am anderen Ende der Welt wohnt. Auf der Suche nach weiteren Inbetweenies bin ich auf ihren Blog gestoßen und war sofort begeistert von ihrer positiven Ausstrahlung und ihren tollen Outfits.
Jo hat mir zu meinen Blog-Anfangs-Zeiten hilfreiche Starter-Tipps über Facebook gegeben (meistens nachts wegen Zeitverschiebung). Dafür bin ich ihr sehr dankbar! Und wir schreiben immer noch ab und zu und folgen uns gegenseitig. Sie ist übrigens auch Mama!
Jo macht auf ihrem Blog immer total spannende Outfit-Challenges. So etwas wäre auch mal was für unsere GERMAN CURVES!?
Ihr findet sie natürlich auch auf Instagram.

4. FASHIIONCARPET

Nina Schwichtenberg aus München ist wohl das Role Model einer Full Time Bloggerin schlechthin.
Ihre Outfits, Locations und die Bildsprache sind super trendy und direkt am Puls der aktuellen Modewelt.
Dabei ist sie super-sympathisch (ich habe sie mal in Düsseldorf „live“ getroffen) und ist auch mal kritisch dem ganzen Mode-Zirkus und Instagram-Einheitsbrei gegenüber eingestellt.
Ihr Blog ist einfach total vielseitig und absolut lesenswert.
Am besten (neben den trendigen Outfits) gefallen mir die wirklich hilfreichen Blogger Tipps, in denen sie sich über die Schulter blicken lässt. Danke dafür!
Hier geht’s zu ihrem Instagram-Account.

5. Style Charade

Jennifer Lake aus Chicago habe ich zufällig bei Instagram entdeckt.
Ihre Bilder sprühen nur so vor Farbe. Und dann diese Outfits! Wow! Ich habe glaube ich fast ihren gesamten Feed geliked. Noch so ein Kleiderschrank, in den ich bitte einziehen möchte. MY SIZE PLEASE!
Ihr Blog kann sich aber auch sehen lassen. So hat sie zum Beispiel ihre Outfit-Posts nicht chronologisch, sondern nach Farb-Familien sortiert.
Auf ihrem Blog findet ihr u.a. einen coolen „Wall Guide“ von Chicago, LA und New York. So kann man die tollen Bild-Hintergründe sogar besuchen und selbst dort shooten, falls man das Glück hat, mal wieder in Amerika Urlaub zu machen.

Meine Outfit-Challenge

Für meine Outfit-Challenge habe ich mich an den Bildern von Jennifer Lake vom Blog Style Charade (s.o.) orientiert.
Was ich an den Bildern so liebe? Farbenfrohe Hintergründe, fliegende Röcke, Statement-Sonnenbrille – alles ist einfach immer so mega-stylish. Ihren Bilder-Feed könnte man 1 zu 1 auch in einer Galerie ausstellen.
Jetzt habe ich aktuell zwei Probleme beim Nachstylen ihres Looks:
1. Bei uns auf dem Land gibt es einfach nicht so tolle „Mauern“. Ich bin schon kurz davor, meine eigene Hauswand einfach mal individuell wechselnd umzustreichen, um einen greifbaren stylischen Foto-Hintergrund zu bekommen. Vielleicht mache ich das wirklich!
2. Auf ihren Fotos ist wohnortbedingt einfach immer schönes Wetter. Das lässt sich in unseren Gefilden einfach nicht kurzfristig nachbauen. Grauer Matsch und Nieselregen prägen das lokale Landschaftsbild in einem Umkreis von ca. 500 km. Das Wetter kann ich aber leider nicht beeinflussen und für einen Flug in die Sonne fehlt gerade einfach das Geld und die Zeit.
Daher bin ich froh, noch einen Outfit-Schatz aus dem letzten Spätsommer für euch verwahrt zu haben. Und er passt einfach perfekt zu unserem German Curves Motto für meine kleine Jennifer-Lake-Hommage… knallgrüner Hintergrund, Sonnenbrille, schwingender Rock… Was meint ihr?
Der Plissee-Rock kommt dieses Jahr definitiv ganz groß raus. Ich freue mich schon, wenn ich meinen von Marina Rinaldi endlich wieder anziehen kann! Ich hatte ihn letztes Jahr im Les Soeurs Shop gekauft.
Für mich persönlich darf auf den Bildern aber ruhig auch mal ein bisschen mehr „Action“ sein. So wie hier auf der Schaukel! Da macht es auch nix, wenn ein Bild mal verwackelt, oder?
Wer ist euer Lieblings-Blogger? Wen muss ich mir unbedingt mal anschauen? Schreibt mir mal!

Schaut unbedingt auch bei den anderen GERMAN CURVES Mädels vorbei!